Counter

Über uns

Die Wanderfreunde Buttstädt sind ein Haufen aufgeschlossener junger Leute, die seit 2001 ihrer Liebe zu Natur und Geselligkeit mit Wanderungen in ihrer idyllischen Heimat Ausdruck verleihen

soweit die Theorie

tatsächlich sind wir wirklich nette Menschen zwischen 7 und 70 Jahren und wir wandern auch seit 2001 gemeinsam und Buttstädt ist wirklich ein malerisches Städtchen

aber

es liegt am Rande der Thüringer Ackerebene, weit und breit keine Spur von Wald, Wander- oder Rundwegen. Man könnte endlos über Felder laufen aber mehr auch nicht... Daher erschließen wir uns unverdrossen die nähere und weitere Umgebung und haben uns inzwischen bis zur Ostsee vorgewagt.

Jeweils im Januar, März, Juni, September und am ersten Advent machen wir uns Sonntag morgen mit oder ohne Gäste, mit oder ohne Klampfe, mit oder - nee niemals ohne - lecker Proviant und flüssige Gelenkschmiere - auf den Weg, um einen Tag gemeinsam beim Wandern zu Fuß, per Rad oder auch Boot zu verbringen und nebenbei touristische und gastronomische Höhepunkte aufzusuchen. Im Frühjahr und Herbst verbringen wir ein Wanderwochenende in gastlichen Herbergen mit günstigen Preisen, die hübsch gelegen und einladend sind. Die Wanderungen werden durch die beteiligten Familien abwechselnd organisiert, da wird niemand überfordert oder vernachlässigt.

Feste Programmpunkte sind daneben die Jahresversammlung und die Weichnachtsfeier in heimisch-gastronomischen Einrichtungen. Weitere gesellige Höhepunkte stellen die Teilnahme am Buttstädter Pferdemarktsumzug am ersten Juliwochenende dar. Hier unterstützen uns Schlosserei Lauterbach, Fleischerei Segeth, Bäckerei Höhne und die Vereinsbrauerei Apolda.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Die Wanderfreunde sind auch gewöhnlich zahlreich zum Gartenfest der Buttstädter Kleingartenanlage "Schafendorf" am Pfingstsonnabend vertreten.
Mittlerweile haben wir uns mit Fan-Shirts gewappnet und wenn uns langweilig wird, veranstalten wir zwischendurch noch 'ne Grillparty.
Neben unserer göttlichen Finne haben wir inzwischen den Hainich, die Rhön, den Rennsteig, den Harz, das Erzgebirge und vieles mehr erkundet. Wir können Gasthäuser empfehlen oder abvoten (gerade in unserem Heimat-Landkreis ist man vor Überraschungen nie sicher aber auch die Ostsee war eine beherbergungstechnische Odysee ), Kultur- und Naturdenkmäler illustrieren und überhaupt eine Menge berichten. hier anschauen... Auch Freundschaften verschlagen uns bisweilen über die Landesgrenzen hinaus, z.B. zu einem denkwürdigen Wochenende in die Dübener Heide.


Rast-Maskottchen Eule auf Harzgestein - an vielen Rastplätzen findet sich die bekannte Naturschutzeule - manchmal sind aber solche Plätze zu weit weg. Da haben wir unsere mobile Eule dabei, um jederzeit und überall rasten zu können.